Über uns > Termine und Veranstaltungen > Archiv > 2016-11-15 :: Kis(s/t)en-Konzert 15.11.2016  

Dienstag 15.11.2016, 18 Uhr BiOs-Inn Saal

Kis(s/t)en-Konzert

BiOs Inn Saal, Rochusstraße 141

doPPelschlag -- mp2 Percussion Duo

Das Programm Doppelschlag, des Percussions-Duos Krämer, Pattmann präsentiert Werke für Schlagzeug aus den letzten 25 Jahren.

Die unterschiedliche Ästhetik der rhythmischen Klang- und Geräuschkompositionen, sowie die Vielfalt an Instrumenten, erzeugen durch das Konzert hindurch farbenreiche Klangwelten. Hier weisen die Kompositionen die Besonderheit auf, dass alle Schlaginstrumente gedoppelt sind, jeweils mit nahezu identischen Aufbauten beider Spieler.

Mit Werken von

Georges Aperghis, Gérard Grisey, Nicolaus A. Huber, Michael Ranta, Maximilian Marcoll

Seit dem ersten Treffen bei den Stockhausen-Kursen in Kürten 1998 entstand eine kontinuierliche Zusammenarbeit der beiden Schlagzeuger Michael Pattmann und Norbert Krämer. In unterschiedlichen Institutionen und Ensembles beheimatet, kreuzen sich regelmäßige ihre Wege für gemeinsame Projekte. Diese beinhalten sowohl die Tätigkeit in Zeitgenössischen Ensembles und Percussion-Ensembles, wie auch bei Theater- und Tanzproduktionen. Beide beschäftigen sich auch intensiv mit der Ausbildung des musikalischen Nachwuchses, Norbert Krämer als Leiter der Rochus-Musikschule in Köln und Michael Pattmann als Professor an der Folkwang Universität der Künste in Essen, sowie gemeinsam bei Projekten der Stockhausen Stiftung für Musik.

Die Besonderheiten und Ideen hinter den Kompositionen werden an diesem Abend auf leicht verständliche Art präsentiert und erklärt, um dem Publikum nicht nur reinen Hör-Genuss zu bieten, sondern auch ein tiefer gehendes Verstehen der Musik zu ermöglichen.

Ein Konzert für Kinder und Erwachsene mit Neugierde und Lust am Hören.

Eintritt frei!

"Kis(s/t)en-Konzerte"
heißt die neue Konzertreihe der Rochus-Musikschule zur Vermittlung von Musik. Angesprochen sind Interessierte und Neugierige jeden Alters, die sich auf ein besonderes Konzertereignis und ein sehr direktes und niederschwelliges Erleben der Musik einlassen möchten. Im Vordergrund steht die Vielfalt der unterschiedlichen Musikstile: Alte Musik, Klassische Musik, Zeitgenössische Musik und Populäre Musik. Diese werden durch ausgewählte Programme dem Publikum sowohl vorgestellt als auch einander gegenübergestellt. Eine kurze, auf das Publikum abgestimmte Konzert-Einführung in das Programm lässt die Ohren zusätzlich nochmal besonders spitzen und das Hörerlebnis vertiefen. Im Verlauf der Konzertreihe werden sowohl unterschiedliche Instrumente, als auch verschiedene Ensembles vorgestellt. Die Spannbreite reicht von Konzerten, die ausschließlich von ausgewählten und ambitionierten Schülern bestritten werden, über gemischte Programme, in denen Dozenten und Gäste mit Schülern gemeinsam musizieren, bis zu rein professionell besetzten Formationen.

Impressum